Aktuelles

Elternbrief vom 17.02.2021

Liebe Eltern,

 

ein kleiner Hoffnungsschimmer- zumindest für einen Teil unserer Schulgemeinschaft zeichnet sich am Horizont ab. Die Senatsverwaltung hat festgelegt, dass ab dem 22. Februar 2021 Folgendes gilt:

1.       Die Jahrgänge 1-3 erhalten ein Unterrichtsangebot in Präsenz in festen halbierten Lerngruppen.

2.       Die Notbetreuung für die Jahrgänge 1-6 wird weiterhin angeboten.

3.       Für die Abschlussjahrgänge entscheidet die Schulleitung im Einvernehmen mit der GEV sowie der regionalen Schulaufsicht, ob diese vor Ort in festen Lerngruppen oder ausschließlich im saLzH unterrichtet werden.

4.       Die Präsentationsprüfungen finden statt.

5.       Auf dem gesamten Schulgelände besteht die Pflicht, eine MNB zu tragen. Auf den Freiflächen kann darauf verzichtet werden.

6.       Die Präsenzpflicht bleibt weiterhin ausgesetzt.

 

 Nun folgend die konkreten Umsetzungen dieser Punkte für unsere Schule:

 Zu 1.      Leider liegen noch keine Informationen darüber vor, wann die Jahrgänge 4 bis 9 wieder Präsenzunterricht erhalten werden. Die Schüler*innen dieser Klassen werden weiterhin im saLzH unterrichtet. Die Planung für die kommende Woche für die Jahrgänge 1-3 finden Sie in Anlage 1. Die Gruppeneinteilung der jeweiligen Klasse erhalten Sie in einer separaten Mail. Der Unterricht findet in den Klassenräumen statt, die zwischen den Gruppen desinfiziert werden.

Zu 2.      Die Notbetreuung und das Angebot der Lernbrücke für die Jahrgänge 4-9 finden regulär statt. Angemeldete Bedarfe bleiben bestehen, neue müssen bei Herrn Franke bis Freitag angemeldet werden.

Zu 3.      In Absprache mit unserem GEV-Vorstand sind wir zu folgendem Entschluss für unsere 10. Klassen gekommen:  Unter der Maßgabe der bevorstehenden Teamprüfung und der Schwierigkeit, sich in den Gruppen zu treffen, wird für alle Prüfungsgruppen jeweils ein zusätzlicher Konsultationstermin mit der/dem prüfenden Fachlehrer*in gewährleistet. Zudem werden jeder Prüfungsgruppe mehrere Lernzeiten in der Schule angeboten.

Zu 4.      Die Prüfungstermine erhalten Sie noch heute in einer separaten Mail.

Zu 5.      Im Sinne der Gesundheit aller bitten wir Sie, Ihrem Kind medizinische Masken für die Präsenzzeiten mitzugeben. Selbstverständlich werden Frischluftpausen innerhalb der Unterrichtszeiten eingebaut.

Zu 6.      Im Grundsatz obliegt es der Entscheidung der Eltern bzw. Sorgeberechtigten, ob das Kind die Schule besuchen darf. Sollten Sie einem Schulbesuch aus pandemischen Gründen widersprechen, melden Sie dies bitte per Mail an das jeweilige Sekretariat.

 

Zur Rückkehr unserer Lieben haben wir unser schon bekanntes Leitsystem in den Schulgebäuden noch einmal neu aufgelegt.  Ihre Kinder werden am Montag zum Start noch einmal eingehend darüber informiert. Da die Kontaktminimierung über all unsere Planungen und Organisationen steht, muss ich Sie bitten, beim Bringen bzw. Holen Ihres Kindes, daran zu denken, dass sich die Wege an der Eingangstür trennen.

 An dieser Stelle möchte ich mich ausdrücklich bei unserem GEV-Vorstand für die wertvolle, konstruktive Begleitung bedankenWir hoffen sehr, dass eine baldige Rückkehr zu etwas mehr Normalität für alle spürbar sein wird.

 In diesem Sinne verbleibe ich

 mit den besten Grüßen

 M. Wessolowski

Schulleiterin

 

zurück