Unterrichtsbegleitung

Der Bezugserzieher (die/der einer Klasse zugehörige Erzieherin/Erzieher) hat in der Woche 5 - 10 Unterrichtsbegleitungen, d.h. der Erzieher unterstützt den Lehrer und die Schüler im Unterricht. Die Unterstützung kann im Klassenverband stattfinden oder der Erzieher übernimmt z. B. Kleingruppen und einzelne Schüler um ihnen helfend bei ihren Aufgaben zur Seite zu stehen. Zum räumlichen Teilen der Klasse steht der meist benachbarte Gruppen- / Teilungsraum zur Verfügung.  Durch die Unterrichtsbegleitung arbeiten Lehrer und Erzieher noch enger zusammen, um die Kinder optimal zu fördern und zu fordern. Der Erzieher hat somit die Möglichkeit die Kinder im Unterrichtsgeschehen kennen zu lernen und ihre Leistungen besser einschätzen zu können. Durch die Präsenz im Unterricht wird zudem die Beziehung zu den Kindern intensiviert.