Schulentwicklung der Grundstufe

Schulentwicklung der Grundstufe

Im Jahr 2010 beschloss das Team der Tesla-Oberschule, eine Gemeinschaftsschule zu werden. Das Pilotprojekt begann mit einer neuen 7. Klasse. 

Im Schuljahr 2011/12 entstand dann die Grundstufe mit einer 1.Klasse. Es war geplant, dass auch die Grundstufe in einem zu renovierenden Gebäude auf dem gemeinsamen Campus an der Rudi-Arndt-Straße einziehen sollte. Diese Planung wurde auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Die Tesla-Grundstufe zog zunächst in eine Etage der ehemaligen Turnvater-Jahn Grundschule in der John-Schehr-Straße ein. Ab 2014/15 konnte die Tesla-Grundstufe ein Gebäude des ehemaligen Coubertin-Gymnasiums in der Conrad-Blenkle-Str. 34 im Prenzlauer Berg übernehmen.

Mittlerweile wurde aus dem Umbau des alten Schulgebäudes auf dem Campus Gelände ein Neubau eines modularen Ergänzungsbaus als Schulgebäude für die Grundstufe.

Zum Ende des Schuljahres 2017 / 2018 ist der Umzug in den neu fertig gestellten Ergänzungsbau in der Rudi-Arndt-Str. 18 geplant. Somit befindet sich der Campus Tesla ab Juni 2018 gemeinsam mit der Grund- und Sekundarstufe auf einem Gelände.

Seit dem 04.06.2018 ist es nun Realität. Die Grundstufe und Sekundarstufe sind örtlich zusammengewachsen. Beide Schulteile befinden sich nun auf einem großen Campus, welcher auch noch zukünftig sein Erscheinungsbild verändern wird.

Also schlagen wir alle gemeinsam ein neues Kapitel in unserer Historie auf.

Der Campus Tesla - Gemeinsam WIR - an einem Standort in einer Schule.

 

 

Nicola Tesla

Nicola Tesla wurde am 10. Juli 1856 in Smiljan, Kroatien, geboren und verstarb am 7. Januar 1943 in New York, USA.
Er war Physiker und Elektroingenieur. Sein Lebenswerk ist geprägt durch zahlreiche Erfindungen auf dem Gebiet der Elektrotechnik, insbesondere der elektrischen Energietechnik. Die Entwicklung des heute als Zweiphasen-Wechselstrom bezeichneten Systems zur elektrischen Energieübertragung zählt zu einer seiner bedeutendsten Leistung. Nach Nikola Tesla ist seit 1960 die physikalische Einheit der magnetischen Flussdichte, das Tesla (T), benannt.