Aktuelles

Premierenabende im Zirkus Teslani

Vorhang auf, Manege frei.

So hallte es durch das sehr gut besetzte Zirkusrund des Zirkus Teslani am Premierenabend.

Die SchülerInnen der Klassenstufen 1-7 der Tesla-Schule haben im Rahmen einer Projektwoche mit dem  Training für ihren ganz großen Auftritt in der Manege verbracht. Unterstützt wurden sie dabei von Artisten des 1. Ostdeutschen Projektcirkus Andre Sperlich.

In mehreren Gruppen übten und probten die Kinder zwei Tage lang intensiv. Resultat sind die gut zweistündigen Vorstellungen vor großem Publikum, die auch heute um 17Uhr und
Samstag  um 10Uhr noch einmal zu erleben sind. Das Repertoire der jungen Akteure reicht dabei von spielerischen Übungen wie dem Tüchertanz und  Clownsketchen  bis hin zum Drahtseilakt und zu Artistik mit Tieren und am Trapez. „Da müssen sie schon mutig sein“, findet der Leiter der Grundstufe, Dirk Medrow.

Bei der Premiere vom Donnerstag war der Jubel im Zelt jedenfalls groß. Die Schulleitung, Frau Wessolowski zeigte sich begeistert: „Gigantisch, fantastisch und einfach toll! Die Kinder, wenn sie da im Rampenlicht stehen, das ist einfach super."

Nicht zuletzt habe es bei dem Projekt eine Menge zu lernen gegeben: sportlich, organisatorisch, technisch. „Auch unsere Willkommenskinder wurden komplett in die Gruppen integriert“, freut sich die Schulleiterin.

Sie lobt die Arbeit der Zirkusleute: „Vom Trainerteam und von der Anzahl der Betreuer her ist das sehr gut organisiert.“ Außerdem: „Wir haben eine tolle Unterstützung durch die Eltern erfahren.“

zurück